Ciao! Gnocchi alla Süßkartoffel

Nun ja, was soll ich sagen – mit dem geplanten Kurztrip nach Italien wurde es wieder einmal nichts. Bereits voller Vorfreude und Euphorie – italienische Kulinarik, Spaziergänge durch die Altstadt, Radtouren durch kleine Bergdörfer – musste ich wieder einmal feststellen, dass das Leben kein Wunschkonzert und schon gar kein Ponyhof ist. Aber so einfach wollte ich mir die Vorfreude über das hervorragende italienische Essen nicht nehmen lassen! Also begann ich zu kochen. Ganz nach dem Motto: „Wenn ich nicht nach Italien kann, dann muss Italien eben zu mir!“ Und siehe da! Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

gnocchi 03

Ich hab mich für eine etwas ausgefallenere Variante entschieden. Meine Gnocchi sind aus Süßkartoffeln – 0-8-15 war gestern.

Gnochi 02

Zutaten für ca. 2-3 Portionen:

3 mittelgroße Süßkartoffeln
1 Ei
100g Reismehl
50g Dinkelmehl
1EL Maisstärke
1TL Salz

Gnocchi 01

Das Backrohr bei 150°C vorheizen. Die Süßkartoffeln halbieren. Mit der flachen Seite nach unten auf ein Backblech legen und im Backrohr bei selber Temperatur ca. 20 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Das Fleisch der Süßkartoffel von der Schale lösen (z.B. herauslöffeln) und zu Brei zerdrücken.

Das Ei in einer separaten Schüssel verquirlen. Süßkartoffel, Maisstärke, Salz und Reismehl sowie einen Teil des Dinkelmehls hinzufügen. Ist der Teig noch zu nass, noch ein bisschen Mehl hinzufügen. Alles gut verkneten.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig zu einer ca. 2,5cm dicken Rolle formen. Mit einer Teigkarte in 2cm große Stücke trennen. Diese nun mit einer Gabel etwas eindrücken. Dadurch entsteht das klassische Muster. Die Gnocchi nun in kochendem Wasser ca. 2-3 Minuten – oder bis sie an der Oberfläche schwimmen – kochen.

Die Gnocchi schmecken hervorragend mit einem Pesto und frischen, hauchdünnen Parmesan Scheiben. Mit etwas Olivenöl abrunden. Fertig.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.