Ingwer-Zitronen Waffeln

An einem verlängerten und so wunderbar herbstlichen Wochenende wünscht sich „Mann“
dann doch wieder einmal eine Portion Waffeln. Kennt er sie sonst ja eher nur als einen mit Marmelade beschmierten Proviant, den er sich in einer etwas geschwindigkeitsreduzierten Phase des Rad-Rennens in den Mund schiebt, um auch den nächsten Anstieg mit Bravour hochklettern zu können. Gesagt, getan! Die Küchenmaschine steht parat. Aus dem Mehlsack wird ein bisschen Mehl entnommen. Noch etwas hiervon und ein bisschen davon. Wie du dir denken kannst, sind klassische Waffeln für meinen Geschmack etwas zu fad. Da das Immunsystem in dieser Jahreszeit regelrecht nach Vitaminen & Co. schreit, hab ich es für hellsichtig empfunden, ein bisschen frischen Ingwer und Zitrone unterzujubeln.

Ingwer-Zitronen-Waffelnduo

Schnell das Waffeleisen hervorgekramt und schon kann es los gehen! Grundvoraussetzung für dieses Rezept ist natürlich das Besitzen eines Waffeleisens. Aber ich bin mir sicher, du findest irgendwo im Keller oder bei deinen Eltern noch ein altes Eisen. Schließlich lag in meiner Kindheit voll im Trend. Und wenn du erst eines gefunden hast, dann willst du garnicht mehr aufhören zu waffeln – es macht unglaublichen Spaß.

IngwerZitronenWaffel01

Besonders gut passt zu den Waffeln Naturjoghurt, dass du mit etwas abgeriebener Zitronenschale schnell verfeinert hats.

IngwerZitronenWaffelb

Zutaten für 8 Waffeln:
250g Dinkel Mehl
50g Hafermehl
2EL Mandeln, gemahlen
1TL Backpulver
Prise Salz
3 Eier
60g Butter
200ml Milch
3 EL Apfeladicksaft (oder ähnliches)
1/4TL Vanille Bourbon
Ingwer, frisch, ca. 3cm gerieben
Zitronenschale, gerieben

Ingwer-Zitronen-Waffeln-04

Die Butter, raumwarm, gemeinsam mit den Eiern schaumig schlagen. Apfeldicksaft (oder ähnliches) hinzufügen. Die trockenen Zutaten, außer dem Vanille Bourbon, in einer separaten Schüssel mischen. Etwa ein Drittel zu der schaumig geschlagenen Butter-Eier-Mischung geben. Milch hinzufügen und gut vermischen. 2x wiederholen. So lange rühren, bis alle Zutaten gut vermischt sind. Ist der Teig noch zu dick, so fügst du noch etwas Milch hinzu. Das kann zum Beispiel passieren, wenn du einen Teil des Mehles durch Vollkornmehl ersetzt. Zum Schluss, Vanille Bourbon, den Ingwer und die geriebene Zitronenschale untermischen. Den Teig etwa 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit das Waffeleisen einfetten und vorheizen. Nach der Ruhezeit den Teig noch einmal gut durchmischen. Anschließend portionsweise auf das Waffeleisen füllen.

IngwerZitronenWaffelc

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.