Nespresso Kaffeeverkostung und eine Nacht im Grand Ferdinand

Wie du vielleicht mitbekommen hast (hier zum Beispiel) war ich vergangene Woche wieder einmal in Wien. Eine wirklich schöne Stadt! Nespresso hat mich in Kooperation mit dem Grand Ferdinand Hotel zum Bloggerfrühstück eingeladen, um den neuen Envivo Lungo über den Dächern Wiens vorzustellen. Davon möchte ich dir heute ein paar Eindrücke zeigen. Was ich sonst noch in Wien gemacht habe, erzählel ich das nächste Mal!

wien (4 von 1)-2

Das Grand Ferdinand Hotel

Das Zimmer

Wie ich bereits gesagt habe, Nespresso hat mich in Kooperation mit dem Grand Ferdinand Hotel nach Wien eingeladen. Deshalb durfte ich auch in diesem äußert schicken Hotel übernachten. Das Designhotel befindet sich direkt am Schubertring und ist meiner Meinung nach ein wirklich sehr schönes Ambiente. Das Hotel hat erst im Herbst des vergangenen Jahres seine Pforten geöffnet. Die Zimmer sind wirklich sehr modern. Der Stil der Zimmer ist wirklich einzigartig – nobler Altbau trifft auf Industrial Design.

wien (1 von 3)

wien_1

Die Dachterasse

Über den Dächern von Wien – was für eine Aussicht! Die Dachterasse des Grand Ferdinand hat es wirklich in sich! Die Aussicht ist berauschend. Hier hat übrigens auch das Bloggerfrühstück stattgefunden. Mehr dazu, gleich. Auch der Pool des Hotels befindet sich auch auf dem Dach. Gibt doch nichts besseres, als beim Schwimmen noch eine wahnsinns Aussicht genießen zu können, oder?

wien (4 von 1)

Nespresso Bloggerfrühstück

Nespresso hat zum Bloggerfrühstück über den Dächern von Wien eingeladen. Neben dem Frühstück gab es eine Kaffeeverkostung des neuen Envivo Lungo und einen Latte Art Workshop.

Kaffeeverkostung & Latte Art Workshop

Wie wir es von einer Weinverkostung kennen, wird auch bei einer Kaffeeverkostung nur am Kaffee genippt. Glück gehabt. Sonst wäre ich für den Rest des Tages ein hibbeliges Energiebündel gewesen. Bei der Kaffeeverkostung durften wir unsere eigenen Geschmacksnerven unter Beweis stellen. Aus drei Tassen Kaffee unterschiedlicher Sorten, galt es, den Neuen zu erkennen! Das war wirklich nicht schwer, denn der neue Envivo Lungo wird seinem Werbeversprechen wirklich gerecht. Das schöne intensive Aroma des Kaffee ist ganz nach meinem Geschmack. Im Anschluss an die Kaffeeverkostung ging’s weiter zum Latte Art Workshop. Ein Barista zauberte wahrhafte Kunstwerke! Es gibt nichts spannenderes, finde ich, als einem Künstler bei seiner Arbeit zuzusehen. Das fasziniert mich schon immer!

wien2

wien (6 von 1)-7

Das Frühstück


Neben ganz viel Kaffee gab es natürlich auch ein leckeres Buffet – sonst wäre es  ja kein Bloggerfrühstück, oder?

wien (6 von 1)-8

wien (6 von 1)

Networking. Auch bekannt als: Neue Leute mit einer tollen Persönlichkeit treffen


Offenherzig wie wir Blogger sind – die einen mehr, die anderen weniger – zeigte sich das Bloggerfrühstück als gute Gelegenheit, neue Leute kennen zu lernen. Besonders gefreut hat es mich, Eva von Foodtastic (Bild rechts) getroffen zu haben. Aber auch zahlreiche neue Bekanntschaften haben mich sehr gefreut.

wien3

wien-4

Beim Bloggerfrühstück mit dabei waren auch die drei Schwestern vom Vienna Fashion Walz, Nina – und natürlich Tobi, von Berries & Passion, Sophie von Sophiehearts – um ein paar zu nennen. Bevor sich alle dann wieder auf den Weg machten, gab es noch ein Gruppenfoto. Der George war leider nicht dabei!

bloggerf

Foto (c) Belle & Sass

Recycling – What else?

Beim Bloggerfrühstück wurde nicht nur gegessen, gelacht und genetworkt! Es wurde auch über das Thema Nachhaltigkeit gesprochen. Nachhaltigkeit ist in der heutigen Zeit ein wirklich wichtiges Thema. Wahrscheinlich eines der Wichtigsten, weshalb auch immer mehr Menschen dem Thema Aufmerksamkeit schenken. In den meisten Fällen wird der Herstellungsprozess eines Produktes auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit bewertet. Und natürlich die Nutzungsdauer des Produktes selbst. Der Produktlebenszyklus des Produktes endet für den Konsumenten in jenem Moment, indem er es in die Mülltonne wirft. Doch in Wirklichkeit ist der Lebenszyklus für das Produkt noch lange nicht beendet. Betrachtet man den Produktlebenszyklus als Gesamtes, so startet die Produktentsorgungsphase hier erst richtig durch. Diese setzt sich aus Recycling und Beseitigung zusammen! Recycling ist unser Stichwort. Was passiert eigentlich mit den Nespresso Kapseln in Österreich nach der Entsorgung? Ein innovatives Tiroler Unternehmen, Höpperger Umweltschutz, setzt sich seit nun mehr als vier Jahren für die Wiederverwertung aller in Österreich weggeworfenen Nespresso-Kapseln ein. In Kooperation mit der Universität Innsbruck wurde ein Verfahren entwickelt, welches aus dem Kaffeesud der Nespresso Kapseln ein Energieträger in Form von Biogas macht. Somit bleibt ausschließlich das Aluminium übrig, welches bekanntlich zur Gänze, durch altbewährte Verfahren, recycelt werden kann.

Mehr über das Nachhaltigkeitsprogramm von Nespresso findest du hier: The positive Cup.

wien (6 von 1)-3

Werbung. In freundlicher Kooperation mit Nespresso und dem Grand Ferdinand Hotel. Vielen Dank für die Einladung.


 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.