Sommerliche Pita für ein Picknick im Freien

Sommerzeit ist Beerenzeit! Das sah das Lola Magazin genauso und hat deshalb in der aktuellen Ausgabe eine ganze Beeren-Story veröffentlicht. Die Hauptrolle teilen sich dabei die Himbeere, die Heidelbeere und natürlich die Ribisel! Die Lola hat mich gefragt, ob ich eine Nebenrolle im Stück übernehmen möchte. Das hat mich wirklich gefreut! Ich sollte mir etwas salziges  mit Ribisel ausdenken. Das freute mich dann noch mehr, denn als Kind waren Ribisel meine Lieblings-Beeren! Ich habe mich für eine sommerliche Pita, die man wunderbar bei einem Picknick im Freien genießen kann, entschieden. Wer sich einmal an etwas Neuem versuchen möchte, sollte unbedingt dieses Rezept ausprobieren. Brot aus der Pfanne ist schließlich in unseren Kulturkreisen nichts Allgegenwärtiges – hinterlässt bei Freunden aber bestimmt Eindruck! Auch mit der Füllung lässt sich Punkten. Die süßsaure Note der Ribisel und der leicht nussige Geschmack des Quinoa offenbaren sich als echtes Dream Team. Nicht zuletzt eignet sich die Pita wunderbar für ein Picknick im Freien. Einmal verpackt, hält sie sich gut in ihrer Form. Außerdem braucht man kein Besteck – richtiges Finger-Food also. Für Abwechslung im Brot sorgen die endlosen Variationen an Füllungen! Die Ribisel können zum Beispiel durch frische Pfirsichstücke ersetzt werden.

pita (1 von 1)

 

Sommerliche Pita für ein Picknick im Freien

Fladenbrot – für etwa 8-10 Stück
180g Dinkelmehl
160g Dinkelvollkornmehl
1 Packung Hefe
1TL Honig
Prise Salz
1EL Olivenöl

Füllung
150g Quinoa
80g Schafskäse
100g Ribisel (Johannisbeeren)

Dressing
Saft einer Zitrone
Prise Salz und Pfeffer
1EL Olivenöl
1TL Honig

zum Garnieren
eine Handvoll Pflücksalat – zum Beispiel Rucola aus dem Garten

Und so wird´s gemacht

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Hefe in lauwarmen Wasser auflösen. Honig einrühren. Gemeinsam mit Olivenöl dem Mehl zufügen. Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Geschirrtuch zugedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Quinoa waschen und in das kochende Wasser geben. Etwa 20 Minuten kochen.

Schafskäse mit einer Gabel zerkrümeln. Ribisel waschen und vom Stiel befreien.

Die Arbeitsfläche ausgiebig mit Mehl bestäuben. Den Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen. Mit einem Nudelholz 3mm dick ausrollen. Eine Pfanne mit etwas Öl bepinseln. Jeweils ein Fladenbrot in der Pfanne bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2 Minuten backen.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermischen.

Quinoa nach dem Kochen in eine Schüssel geben und kurz auskühlen lassen. Schafskäse und Ribisel untermischen. Dressing darüber geben und durchmischen.

Die Pitas mit ein paar Blättern Pflücksalat belegen. Die Quinoa-Käse-Beeren Füllung darauf geben. Anschließend zusammenrollen und im freien genießen!

pita_titelbild

Merken

Merken

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.