Bowl of Happiness: Chiogga Rüben – Chicorée Salat mit Curry Reis + Linsen

Es ist erstaunlich, was die Natur den Sommer über erschaffen hat. Eine Bowl, voll mit saisonalen Zutaten aus der Heimat ist der Schlüssel, der mich mit ihr verbindet. Die vollwertige Ernte sättigt meinen Körper. Die Farben meine Seele. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Geschmack. Während Frühling und Sommer mit einer fruchtig, leichten Note meine Geschmacksknospen erfreut, schmecken Herbst und Winter erdig und schwer.

Eine Ernährungsweise, die jedem Element einen konkreten Geschmack zuordnet, ist die Traditionell Chinesische Medizin (TCM). Damit habe ich mich seit dem Einzug meiner neusten Errungenschaft in meiner Küche – dem AND SOY Maker – etwas mehr beschäftigt. TCM ordnet jedem Lebensmittel neben dem Geschmack eine von fünf thermischen Wirkungen zu. Bestimmte Lebensmittel haben eine kühlende, andere eine wärmende Wirkung. Während thermisch kühle Lebensmittel den Körper bei extremer Hitze entlasten, wärmen Lebensmittel mit einer heißen thermischen Wirkung den Körper bei Kälte. Zu den fünf thermischen Wirkungen zählen kalt, kühlend, neutral, wärmend und heiß. Mit dem Wissen darüber, welche Lebensmittel wie wirken, kann das persönliche Wohlbefinden und die Gesundheit positiv beeinflusst werden. Lebensmittel mit einer neutralen thermischen Wirkung sollen TCM zufolge den Hauptanteil unserer täglichen Ernährung bilden. Dazu sollen wärmende und kühlende Lebensmittel kombiniert werden.

Um das Wohlbefinden zu stärken, werden in meiner Bowl of Happiness Linsen, Getreide (neutral), Salat (kühlend) und Samen (neutral bis wärmend) miteinander kombiniert.

Mein neuer AND SOY Maker eignet sich hervorragend für die TCM Küche. Im Handumdrehen lassen sich Porridge, Congee Suppen oder Getreidemilch herstellen. Der große Vorteil zum Kochtopf: ich muss nicht daneben stehen, umrühren und darauf achten, dass nichts anbrennt. Stattdessen kann ich mir eine kleine Auszeit nehmen und entspannen. Auch Linsen koche ich in meinem AND SOY Maker und ich muss sagen, sie sind besser bekömmlich als aus dem Kochtopf. Derzeit ist mein AND SOY Maker nahezu täglich im Einsatz. Die Lebensmittel werden schonend gedämpft, wodurch wichtige Nährstoffe erhalten bleiben.

Bowl of Happiness: Chiogga Rüben – Chicorée Salat mit Curry Reis + Linsen

Zutaten für eine Bowl of Happiness: Chiogga Rüben – Chicorée Salat mit Curry Reis + Linsen

 Zutaten für die Linsen aus dem  AND SOY Maker
2 Becher Beluga Linsen
ca. 600ml Wasser
Gewürze nach Wahl

Zubereitung

Die Linsen waschen und gemeinsam mit Wasser und Gewürzen in den Behälter des AND SOY Maker  geben. Das Programm 3 auswählen und starten. Die Linsen bereite ich meist schon am Tag zuvor vor, denn sie schmecken auch kalt fantastisch. 

Zutaten für den Curry Reis aus dem  AND SOY Maker
2 Messbecher Basmati Reis
1TL Curry Pulver
1 TL Honig
Prise Salz

Zubereitung

Den Reis waschen. Anschließend gemeinsam mit Curry, Honig und einer Prise Salz in den AND SOY Maker geben. Das Programm 3 auswählen und starten.

Für den Chiogga Rüben – Chicorée Salat
1 Chioggia Rübe
1 Handvoll Rucola
3 Radieschen
1 Chicorée Salat
1 TL Öl
Prise Salz
3 EL Curry Reis aus dem AND SOY Maker
2 EL Linsen aus dem AND SOY Maker

Für das Dressing
Saft von einer 1⁄2 Zitrone
1 EL Olivenöl
1 TL Honig
Prise Salz

Für das Topping
2 TL Tahin
Sesam
Frische Kräuter

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Chicorée halbieren und mit Salz und Öl bepinseln. Anschließend bei selber Temperatur 10 Minuten goldbraun backen.
  2. Aus Zitronensaft, Olivenöl, Honig und Salz ein Dressing anrühren.
  3. Chioggia Rübe und Radieschen waschen und in feine Scheiben hobeln. Anschließend gemeinsam mit dem Rucola in eine Schüssel geben und gut durchmischen.
  4. Den warmen Curry Reis, die (kalten) Linsen und den Chicorée auf den Salat geben.
  5. Vor dem Servieren mit Dressing beträufeln und mit Tahin, Sesam und frischen Kräutern garnieren.

Werbung // Das in diesem Artikel vorgestellte Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an AND SOY.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.