Kulinarisches Wintermärchen in Zürs: High Foodie „Finest Food & Wicked Wines“

Werbung – PR Einladung | Im Zuge des Winterauftakts habe ich mich gemeinsam mit TUI Österreich auf den Weg nach Zürs gemacht, um einen kulinarischen Abend im Hotel Robinson Club Alpenrose Zürs, wo das High Foodie – „Finest Food & Wicked Wines“ Event stattgefunden hat, zu verbringen. Der Abend im legendären Ort am Arlberg stand ganz im Zeichen des guten Geschmacks: edle Tropfen, Sternenküche und tolle Atmosphäre dominierten den Abend. Während es draußen zu schneien begann, servierten 15 Starköche, darunter auch Karl Heinz Hauser aus Hamburg oder Wolfgang Becker aus Trier, ihre besten Gerichte. Zu exzellentem Beef, Lachs und Kaviar gehörte natürlich das passende Glas Wein, und so präsentierten Winzer aus unterschiedlichen Ländern ihre besten Tropfen. Nach dem Hauptgang nutzte ich die Gelegenheit, um mit einigen Winzern ins Gespräch zu kommen und mehr über die Herstellung und Lagerung eines guten Weines zu erfahren. Neben den erlesenen Früchten und unterschiedlichen Hefestämmen sorgen Holzfässer und Betoneier in der Lagerung für den besonderen Geschmack. In Erinnerung blieb mir ein Wein aus Neuseeland, der perfekt mit meinem Johannisbeeren-Sorbet harmonierte. Natürlich durfte neben dem klassischen Dessert eine Käseecke nicht fehlen. Ein Käseaffineur aus Vorarlberg servierte seine feinsten Käsesorten. Eine der wohl exklusivsten Kreation war die „Wälder Schokolade“. Optisch gleichte der Käse einem Nugat Ei. Im Geschmack: salzig und leicht säuerlich – ganz entgegen meiner Erwartungen. Weil ich den Geschmack überhaupt nicht zuordnen konnte, kam ich mit dem Hersteller ins Gespräch, und so erfuhr ich, dass die „Wälder Schokolade“ nichts mit richtiger Schokolade zu tun hat. Der Name stammt von der Molke, der sogenannten Sig, die im Herstellungsprozess vom Eiweiß getrennt und wird, bis sie schließlich karamellisiert. Zum Abschluss unserer Unterhaltung gab´s dann aber noch ein Stück feinste Schokolade ! Um den Abend ausklingen zu lassen wurden verschiedene Sorten selbstgebrannter Gin serviert.

Übernachten auf 1712 Meter Höhe im Hotel Robinson Club Alpenrose Zürs

Übernachten durfte ich im wundervoll gelegenen Hotel Robinson Club Alpenrose Zürs – sehr traditionell gehalten und genau so, wie man es sich in einem exklusiven Ski Gebiet wie dem Arlberg vorstellt. Gut ausgeschlafen erwartete mich ein reichhaltiges Frühstücksbuffet: neben Gebäck, Müsli, frischem Obst, Waffeln und Eierspeisen wurden auch frische Smoothies auf Bestellung zubereitet. Nach dem Frühstück in der gemütlichen Stube des Robinson Club, erkundigte ich Zürs.

Zürs – ein 110 Jahre altes Skigebiet mit besonderem Flair

Der auf 1712 Meter Höhe liegende Ort am Arlberg ist besonders für seine faszinierende Skierlebnisse, Schneesicherheit und den exklusiven Lebensstil bekannt. Zürs ist einer der ältesten Skiorte in Vorarlberg und verfügt meiner Meinung nach gerade deshalb über einen ganz besonderes Flair. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wurden am Arlberg schon Skirennen gefahren – ohne Skilift und ohne präparierten Pisten. Mitte der 20er Jahre entdeckten die Leute die Freude am Wintersport und es zog immer mehr Ski Enthusiasten nach Lech. So kam es, dass in den 30er Jahren bereits der erste Schlepplift Österreichs errichtet und der Grundstein für das über 110 Jahre alte Skigebiet gesetzt wurde.

Ich habe den Aufenthalt im Hotel Robinson Club Alpenrose Zürs und das High Foodie – „Finest Food & Wicked Wines“ Event wirklich sehr genossen. Schade, dass ich nicht mehr Zeit hatte, um auch den Wellness und Spa Bereich mit Hallenbad, Dampfbad, Infrarotkabine und Sauna zu nützen sowie ein paar Schwünge auf den zahlreichen Pistenkilometern zu ziehen. Letzteres wird bestimmt bald noch nachgeholt, denn Zürs liegt glücklicherweise nicht ganz so weit von Zuhause entfernt. Vielen Dank an das Hotel Robinson Club Alpenrose Zürs und TUI Austria für die Einladung und die schöne Zeit.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.