Kindheitserinnerung: Salzstangen

Salzstangen fand ich als Kind absolut umwerfend! In der Jausen-Box sorgten sie immer für ein Lächeln. Damals mochte ich Salzstangen am liebsten solo – heute habe ich sie gemeinsam mit drei ultraschnellen und unverschämt guten Aufstrichen zum Brunch serviert.

Salzstangen

Zutaten

für 8 Stück
350g Dinkelmehl
150g Dinkelvollkornmehl
1EL Salz
1 Packung Hefe
1 TL Honig
ca. 330ml Wasser

Zum Bestreuen
grobes Salz

Zubereitung
  1. Mehl und Salz in eine Schüssel geben.
  2. Honig und Hefe in 330ml handwarmen Wasser vermischen bis sich die Hefe aufgelöst hat und sich kleine Bläschen bilden.
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und in eine mit Mehl bestäubte Schüssel geben. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen.
  4. Teig achteln. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Dreieck ausrollen. Von der breiten Seite zu einer Salzstange rollen. Mit Wasser bestreichen und mit Salz bestreuen.
  5. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  6. Die Salzstangen auf ein Backpapier legen und zugedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen.
  7. Bei selber Temperatur 20-25 Minuten goldbraun backen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.