Würziges Rote Beete Risotto im Garten

Würziges Rote Beete Risotto wird auf einem Keramik Teller serviert. Im Hintergrund ist eine kleine braune Schale mit Salz und ein Glas mit Apfelsaft. Ein Ausschnitt des Gartens ist zu sehen.

Zutaten für 4 Personen

Für die Rote Bete
300g Rote Bete
2 EL Olivenöl
1 TL Honig 
Messerspitze Chiliflocken (optional)
Prise Salz

Für das Risotto
2 Knoblauchzehen
1 kleine rote Zwiebel
2 EL Olivenöl
1/8l Weißwein (optional: Saft einer Zitrone)
2 EL Gemüsebrühe (oder 2 Würfel)
400g Risotto Reis
130g Alma Alpenschatz
2 Eckerl Alma Rahm

Für das Topping
8 Scheiben Rote Bete aus dem Ofen
4 frische Zweige Thymian

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen.

Die Rote Bete schälen, in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden. Für das Topping ein kleines Stück Rote Bete in Scheiben schneiden. Anschließend die Rote Bete in die vorbereitete Auflaufform geben. Das Olivenöl, den Honig, das Salz und die Chiliflocken in einer Schüssel verrühren und über die die Rote Bete geben. Gut vermischen und bei selber Temperatur für 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Reis in einem feinmaschigen Sieb so lange mit Wasser abspülen, bis es klar ist. Den Alpenschatz mit Hilfe einer Küchenreibe fein Reiben.

Das Olivenöl in einem Kochtop erhitzen, die Zwiebelwürfel hinzufügen und andünsten. Den Risotto Reis dazugeben und glasig anschwitzen. Anschließend mit Weißwein (oder Zitronensaft) ablöschen und gut umrühren. Nach etwa 2 Minuten 100ml Wasser und die Gemüsebrühe hinzufügen. Nach und nach noch etwa 400-450ml ml Wasser zugießen und bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis das Risotto die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Dabei kurz vor Ende der Kochzeit den Käse und die Rote Bete Würfel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Risotto auf vier Schüsseln aufteilen. Vor dem Servieren mit je zwei Rote Bete Scheiben und frischen Thymian Blättern garnieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.