Eurasiatische Frühstücks-Liebe: Reis Porridge mit Cocosmilch und frischen Früchten

Magst du Brombeeren auch so gerne wie ich? Diese tiefroten, ja fast schon schwarzen Beeren mochte ich immer schon. Vielleicht liegt es daran, dass unsere Nachbarn schon seit ich denken kann einen großen, wildgewachsenen Strauch in ihrem Garten haben. Schon als Kind war es ein Abenteuer, die Beeren zu pflücken. Wann eine Brombeere genießbar ist und wann nicht, hatte ich ziemlich schnell raus. Wenn sie dunkelrot, weich und sich ganz leicht abpflücken ließen, war die Beere reif – und süß!

Gerade sind die Sträucher wieder prall mit prachtvollen und gesunden Beeren gefüllt. Die Brombeere ist nämlich reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Außerdem enthält die tief rote Frucht viel Calcium sowie Kalium, Magnesium. Beta-Carotin und Vitamin C. Auch unsere Verdauung freut sich über ein paar Brombeeren, denn sie enthalten reichlich Ballaststoffe.

Meine Brombeer-Liebe lässt sich im heutigen Rezept wunderbar mit meiner Frühstücks-Liebe vereinbaren. Reisflocken und Cocosmilch versetzen meine Geschmacksnerven zurück nach Asien. Brombeeren und Nektarinen sorgen für ein bisschen europäischen Flair.

reisporridge (1 von 1)-5

Eurasiatische Frühstücksliebe


Zutaten für 2 Portionen
120g Reisflocken
100ml Kokosmilch
200ml Wasser
eine Handvoll Cashew Nüsse

für das Topping
Messerspitze Bourbon Vanille
1 Nektarine
eine Handvoll Brombeeren

Und so wird´s gemacht
Reisflocken und Cashew Nüsse gemeinsam mit der Kokosmilch und dem Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Anschließend bei mittlerer Hitze und ständigem umrühren etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Obst waschen. Nektarine in dünne Scheiben schneiden und in einem Topf kurz andünsten.

Reis-Porridge in eine Schüssel geben. Nektarinen und Brombeeren darauf geben. Abschließend etwas Bourbon Vanille darüber streuen und genießen.

reisporridge (1 von 1)-8

Merken

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.