Gesundes für den Herbst: Haferkekse

Für Weihnachtskekse ist es nun wirklich noch zu früh – nicht aber für gesunde Haferkekse. Die passen immer – zum Frühstück im Müsli, als Snack zwischendurch oder zum gemütlichen Nachmittagskaffee am Wochenende.

haferkekse-2-von-1Als Kind war der Herbst meine liebste Jahreszeit und obwohl die Tage kühler geworden sind, versuchte ich, so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft zu verbringen. Vieles davon mache ich auch heute noch gerne. Deshalb erzähle ich euch heute, während ich mir einen Haferkeks gönne, was für mich zu einem perfekten Herbst dazu gehört.

  1. Eine Radtour machen.
  2. Einen Spaziergang durch eine idyllisch schöne Herbstlandschaft machen.
  3. Eine Wanderung machen, in einer Berghütte einkehren und die Sonne genießen.
  4. Eine Falsche Most auf dem Wochenmarkt kaufen.
  5. Und dazu Maroni essen.
  6. Stricksachen aus dem Schrank holen und warme Hausschuhe stricken.
  7. Einen Drachen steigen lassen.
  8. Ein Herbstgericht kochen und mit Freunden genießen.
  9. Kastanien sammeln und daraus kleine Männchen basteln.
  10. Früh aufstehen und die Schönheit der noch mit Nebel bedeckten Felder bestaunen.

Die Meisten Punkte habe ich in diesem Jahr bereits genossen und erledigt. Meine aus Filzwolle gestrickten Hausschuhe warten nur noch darauf gewaschen zu werden. Das Herbstgericht hat dieses Jahr eine Freundin gekocht: ein richtig gutes Risotto. Eine schöne Herbstwanderung habe ich letztes Wochenende gemacht und Maroni hat der Mann gestern serviert.

Was macht ihr am liebsten an einem Herbsttag?

haferkekse-3-von-1

haferkekse-1-von-1

haferkekse-5-von-1
haferkekse-1-von-1

 

 
haferkekse-7-von-1

Folgt mir auf Instagram und begleitet mich durch den Herbst!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.