LIFE CHANGING FOOD – Rotkohl Quiche mit Ziegenkäse + Superfood Energie Kugeln zu Weihnachten

Eine Buchrezension zu schreiben ist doch wirklich schnell geschrieben. Persönliche Meinung, Feedback – et voilà! Nicht aber, wenn es sich um ein ganz besonderes Buch handelt, die Autorin während der Sommermonaten als Freundin liebgewonnen hat.
Im Herbst dieses Jahres hat Eva Fischer, die ihr bestimmt von it´s Foodtastic kennt, ihr erstes von drei Büchern, „Life Changing Food“, veröffentlicht. Ein Buch, dass Lebens- und Gaumenfreude vermittelt. Eva kombiniert in ihren Rezepten neue und bekannte Lebensmittel, um von ihrer hohen Nährstoffdichte zu profitieren und voller Energie durch den Tag zu gelangen. Es ist die perfekte Lösung für ein ganzheitliches, leicht anzuwendendes Ernährungsprinzip ohne auf Genuss verzichteten zu müssen. Vom daraus resultierenden Wohlbefinden ganz abgesehen.
 

“Bye Bye Smoothie Bowls – hello delicous meals!“

Ich habe Eva im Sommer in Wien beim gemeinsamen Frühstück mit Nespresso kennen gelernt. Am Nachmittag traf ich Eva bei ihrem Foodphotography Workshop mit Google wieder. Bei einem Glas eisgekühlter Rhabarberlimonade erzählte sie mir von der bevorstehenden Testimonial Suche, welche die Wirkung der in ihren Rezepten kombinierten Lebensmitteln am eigenen Körper erfahren sollten. Ohne lange überlegen zu müssen, gab ich Eva mein Wort! Denn obwohl Obst, Gemüse, vollwertiges Getreide, Nüsse und gelegentlich ein Stück Fleisch oder Fisch bereits seit mehreren Jahren fester Bestandteil meiner täglichen Ernährung sind, habe ich in den Sommermonaten nicht wirklich auf eine ausgewogene Ernährung geachtet! Zu lange Arbeitstage und die Ungewissheit, ob ich meine Masterarbeit rechtzeitig fertig bekommen würde führten dazu, dass ich schnell zu einer Portion Früchten, einer Smoothie Bowl, einer Handvoll Haferflocken oder einem Salat gegriffen habe. Zu viel Obst – zu viel Zucker, zu wenig Eiweiß und auf Dauer ganz bestimmt nicht gesund! Das 21 Tage „Life Changing Food“ Programm hat meine etwas aus der Balance geratene Ernährung wieder zurück ins Lot gebracht. Von nun an standen wieder vollwertige, abwechslungsreiche Mahlzeiten auf dem Speiseplan. Kurze Zeit nach der Testphase habe ich mir einen Infekt eingefangen, weshalb ich ein Blutbild beim Arzt machen ließ. Die Werte waren top -trotz etwas einseitiger Ernährung und anhaltender Erkältung. Aus eigener Erfahrung kann ich „Life Changing Food“ nur empfehlen. Gerade jetzt, wo draußen alles Grau in Grau ist, dichte Nebelfelder nahezu den ganzen Tag über dem Tal liegen, sind die farbigen Mahlzeiten ein Zuckerl für die Psyche. Das bunte Gemüse löst positive Emotionen aus. Noch ein erfreulicher Nebeneffekt, einer gesunden Ernährung also.Ich finde, das LCF Prinzip kann problemlos in den Alltag integriert werden. Vorausgesetzt, die persönliche Motivation sich gesünder ernähren zu wollen ist vorhanden.

lfc_eva

Bilder: Eva Fischer

 

Life Changing Food + Saisonalität

In der Testphase waren saisonal nicht mehr alle Lebensmittel regional erhältlich, weshalb ich zum Beispiel statt Rhabarber Marillen und später Birnen verwendet habe. Während des 21 Tage Programms erhält man ein wirklich gutes Gefühl für eine ausgewogene Kombination von Lebensmitteln.

Life Changing Food + Sport

Ganz egal ob ich Laufen, Radfahren oder ein Workout eingelegt habe, ich fühlte mich immer voller Energie – bis zum Schluss! An manchen Tagen benötigte ich also mehr Kohlenhydrate, an anderen mehr Eiweiß. Die Rezepte im Plan können sehr gut ausgetauscht und dem Training angepasst werden.

Gaumenfreude pur zu Weihnachten!

Eva´s Rotkohl-Quiche mit Ziegenkäse und Superfood Energie Kugeln kann ich dir wirklich nur empfehlen. Wie oft habe ich diese beiden Rezepte bereits zubereitet und in gemütlicher Gesellschaft genossen habe! Besonders die Energie Kugeln sind ein Muss für jede Weihnachtskeksdose.

lcf_rezepte

Superfood Energie Kugeln

„Genuss ohne Reue“

lcf_quiche-0951-2

 

Zutaten:
½ Orange
50g Haferflocken oder Reisflocken
75g getrocknete Datteln, entkernt
2 EL Kokosblütenzucker
1 EL Kakao
1 EL Mandelmus
50g Mandeln mit Schale
Für die Deko
2 EL Kokosraspeln
2 EL Kakao

 

Und so wird´s gemacht 
1. Orangen pressen. Haferflocken mit 2 EL Orangensaft mischen
2. Datteln halbieren und mit den Mandeln in einem Blitzhacker fein zerkleinern. Eventuell noch 1 EL Orangensaft hinzugeben.
3. Kokosblütenzucker, Kakao und Mandelmus hinzugeben und das Ganze sehr gut mit den Haferflocken vermischen. Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Anschließend etwas abkühlen lassen.
4. Aus der Dattel-Mandel Masse etwa 28 gleich große Kugeln formen und nacheinander in den Kokosraspeln oder Kakao wälzen.
5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kugeln gleichmäßig darauf verteilen. Mindestens eine Stunde trocknen lassen.

Evas Tipp: Süßer Snack für unterwegs und zwischendurch! Ideal satt Schokolade bei einem Nachmittagstief.
 
lcf_quiche-0955-2

 

Rotkohl-Quiche mit Ziegenkäse

„Wichtiger Nährstofflieferant“

lcf_quiche-4184

Zutaten für 2 Personen

Für den Rotkohl
1 kleiner Apfel
500g Rotkohl
Saft einer Zitrone
½ TL Kümmel
1 Zwiebel
20g Butter
1 EL Honig
1 Spritzer Balsamicoessig
60ml Rotwein
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für den Teig
3 EL Kokosöl
65g Reismehl
45g Kastanienmehl oder Mandelmehl*
2 EL Maisstärke
½ TL Salz
*Ich hab’s auch mit Dinkel- und Dinkelvollkornmehl ausprobiert – schmeckt auch sehr gut.

Für den Guss
120ml Milch
150g Ziegenfrischkäse oder Feta aus Schafmilch
2 Eier
Salz und Pfeffer
Eva empfiehlt noch eine Messerspitze Muskatnuss

Zum Servieren:
frische Spinatblätter

1. Gemüse waschen. Apfel schälen, vierteln und kleinwürflig schneiden. Die äußeren Blätter des Rotkohls entfernen, halbieren, den Strunk herausschneiden und fein hobeln.
2. Apfelwürfel, Rotkohl, Zitronensaft und Gewürze in einer Schüssel gut vermengen. 30 Minuten ziehen lassen, um das Wasser zu entziehen.
3. Kokosöl erwärmen bis es flüssig ist. Mehl und Stärke in einer Schüssel mit dem Salz vermischen. Öl und 3 EL kaltes Wasser hinzugeben und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen. 20 Minuten kühl stellen.
4. Zwiebeln würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen. Honig hinzugeben und karamellisieren. Zwiebeln hinzufügen und goldgelb rösten. Mit Balsamico ablöschen. Kohl und etwas Wasser dazu geben. Durchmischen und dünsten bis der Kohl angenehm bissfest ist.
5. Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
6. Milch und zwei Drittel des Ziegenfrischkäse oder Feta in einer Schüssel verquirlen. Eier und Gewürze hinzufügen und zu einer Sauce vermengen.
7. Spring- oder Quiche-Form (D 24cm) mit Öl auspinseln. Teig 1 – 1,5cm dick ausrollen und die Form ohne freie Stellen damit auslegen. Ränder andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Kohl darauf geben und Frischkäse Mischung darüber gießen.
8. Quiche auf der mittleren Schiene bei selber Temperatur ca. 30-40 Minuten backen. Quiche aus dem Ofen nehmen und den restlichen Ziegenkäse darauf verteilen.
9. Zum Servieren in Stücke schneiden und mit frischen Spinatblättern anrichten.

lcf_quiche-4182

Life Changing Food als Neujahrvorsatz? Oder als Weihnachtsgeschenk? Du kannst dir oder deinen Liebsten auf jeden Fall das ganze Jahr über etwas Gutes tun. Im Jänner erscheint sogar Eva´s zweites Buch „Super Bowls“. Noch bis zum 19. Dezember ist es noch im Weihnachts-Vorverkauf erhältlich.

Noch mehr Life Changing Food Rezepte von Eva Fischer und Testimonial Rezepte findest du hier.

´

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.