Wilde Heidi Salat mit Blumenkohl Falafel

Die Inspiration für dieses Rezept habe ich auf meinem Ausflug in die wunderschönen Dolomiten gefunden. Auf unserem Spaziergang rund um den Karersee habe ich immer wieder Heidelbeersträucher  am Wegrand entdeckt. Zwar waren die Beeren an den Sträuchern in den Bergen noch ganz klein und kaum zu erkennen, doch bei uns im Tal lässt die Beerensaison nicht mehr lange auf sich warten.

Bei der Wahl des Pflücksalates habe ich mich für den Blutsauerrampfer aus meinem eigenen Garten entschieden. Er ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern auch geschmacklich ein Highlight. Der milde Geschmack des Blutsauerrampfers ist das perfekte Pendant zum würzig-herben und leicht scharfen Rucola. Für eine fruchtige Note sorgen die Heidelbeeren – meine Lieblingsbeeren.

Ein Salat ist die ideale Mahlzeit an heißen Tagen. Doch eine richtig sättigende Mahlzeit wird die Wilde Heidi erst mit einer Portion Blumenkohl Falafel! Diese kann man kalt oder heiß reichen, weshalb sie aus meiner Jausenbox nicht mehr wegzudenken ist.

Wilde Heidi Salat mit Blumenkohl Falafel (2 von 1)

Wilde Heidi Salat mit Blumenkohl Falafel

Zutaten für 2 Portionen
½ Gartengurke
4 Radieschen
eine Handvoll Blutsauerrampfer
eine Handvoll Rucola
60g Heidelbeeren
1TL Sonnenblumenkerne
1TL Kürbiskerne
4 Blumenkohl Falafeln

Für das Dressing
Saft einer Zitrone oder 4 EL Apfelessig
2 EL Olivenöl
1 TL Honig
1 TL Senf
½ TL Kräutersalz

  1. Aus Apfelessig, etwas Wasser, Olivenöl, Honig, Senf und Kräutersalz ein Dressing anrühren.
  2. Die Gurke mit dem Gemüsehobel der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Die Radieschen in feine Scheiben schneiden. Den Salat waschen, trocken schütteln und in eine Schüssel geben. Die Gurken Streifen und Radieschen Scheiben hinzufügen und gut vermischen.
  3. Den Salat auf zwei Schüsseln aufteilen. Die Heidelbeeren, Sonnenblumen- und Kürbiskerne darüber geben. Vor dem Servieren mit Dressing beträufeln.

Wilde Heidi Salat mit Blumenkohl Falafel (4 von 1)

Blumenkohl Falafel

Zutaten für ca. 20 Stück
500g Blumenkohl
250g Speisetopfen
2 Knoblauchzehen, geschält und gewürfelt
120g Maisgrieß
2 EL Apfelmus
Saft von einer Zitrone
2 EL Olivenöl
eine Handvoll Oregano
½ TL Meersalz

zum Wälzen
etwas Maisgrieß

  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Papier auslegen.
  2. Den Blumenkohl mit Hilfe einer Küchenmaschine auf geringer Stufe zu Bröseln verarbeiten. Gemeinsam mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Die Zutaten gut miteinander vermengen. Wenn die Masse noch zu klebrig oder trocken ist, etwas mehr Maisgrieß bzw. Wasser hinzufügen.
  3. Mit den Händen etwa 20 Falafel formen. Die Bällchen in Maisgrieß wälzen – dadurch werden sie besonders knusprig. Anschließend 40 Minuten bei selber Temperatur goldbraun backen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.