Fruchtiger Quinoa-Salat mit Halloumi und Hühnerspießen

Schon fast zwei Monate ist es jetzt her, dass ich den Feierabend gemeinsam mit Gitte von Goats.today und Nicole von der Sutterlüty Social Media Redaktion auf der Alphütte Bergfrieden ausklingen lassen habe. Unsere gemeinsame Vorliebe für kulinarische Köstlichkeiten hat dazu geführt, dass wir spontan ein paar frische Zutaten eingepackt und miteinander gekocht haben. Kein Aufwand war uns zu groß, um in fantastischer Lage ein gemütliches Hütten-Dinner zuzubereiten. Das Abendlicht war fein und klar. Die laue Sommerluft vermischte sich schon bald mit dem Duft unserer Gerichte. Der Wald hinter der Alphütte und das Gezwitscher der Vögel sorgte für wohltuende Ruhe nach einem langen Tag im Büro. Das Klingen der Kuhglocken machte das Klischee einer Alphütte perfekt. Kochen mit Freunden ist für mich immer etwas Besonderes. Deshalb möchte ich dir das Rezept dieses wunderbar idyllischen Abends nicht vorenthalten.

Fruchtiger Quinoa-Salat mit Halloumi und Hühnerspießen

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Für den Salat
200 g Quinoa
100 g Weintrauben, halbiert
100 g Pfisiche in dünnen Scheiben
125 g Halloumi, gewürfelt

Für die Hühnerspieße
400g Hühnerfleisch in Streifen geschnitten
Spieße oder Tannenzweige

Für die Curry Marinade
2EL Olivenöl
1EL Wasser
1/2 TL Curry
1 TL Honig
Salz, Pfeffer

Für das Dressing
Saft einer Zitrone
2 EL Olivenöl
3 EL Wasser
1 EL Honig
3 EL Mangosaft
Salz, Pfeffer
eine Handvoll Basilikum

ZUBEREITUNG

  1. Olivenöl, Wasser, Curry, Honig, Salz und Pfeffer zu einer Marinade anrühren. Die Hühnerstreifen marinieren. Beiseite stellen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.
  2. Backofen auf 180 °C vorheizen.
  3. Quinoa waschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend darf er einige Minuten auf der ausgeschalteten Platte rasten.
  4. Weintrauben- und Pfirsichstücke 5–10 Minuten im Ofen anrösten.
  5. Den Halloumi mit etwas Olivenöl in der Pfanne goldbraun anbraten.
  6. Alles auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Hühnerstreifen auf die Spieße oder Tannenzweige stecken und braten.
  7. Für das Dressing Zitronensaft, Olivenöl, Wasser, Honig und Mangosaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Den Quinoa mit den gegrillten Früchten sowie dem Halloumi vermengen, mit Basilikum garnieren und mit dem Dressing beträufeln.
  9. Zum Vor dem Servieren wird das Spießle auf dem Salat platziert. Guten Appetit!

Hier findest du auch das Rezept von Gitte, Goats.today und Nadine, Sutterlüty Online Redaktion.

Disclaimer: In Kooperation mit Sutterlüty

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.