Vorarlberger Riebel Porridge

Der Sommer war lang. Sommersprossen im Gesicht, die Füße in den Bergen wund gelaufen, die Haare vom Wind verweht. Noch lass ich mir die Sonne ins Gesicht scheinen, doch nicht mehr lange und ihre Kraft wird schwinden. Was mir jetzt bevor steht, sind die goldenen Tage des Jahres. Bunte Wege und Maisfelder prägen die Landschaft. Eindrucksvolle Fichten und schattige Moortümpeln machen das Bild komplett.

Dieser wunderbare Maisgrieß Porridge verbreitet ein herbstliches Flair auf dem Frühstückstisch. Er ist meine schnelle Variante zur traditionellen Vorarlberger Süßspeise, dem Riebel. Die Spezialität aus der einfachen Landküche und wird aus Mais- oder Weizengrieß zubereitet. Dazu wird Butter, Apfelmus oder Kompott serviert. Die Varianten sind vielfältig, doch der Geschmack ist immer ein Erlebnis für sich.


Vorarlberger Riebel Porridge

Zutaten für 2 Portionen

Für den Riebel Porridge
2 Tassen Wasser
2 Tassen Milch (Kuh- oder Pflanzenmilch)
Prise Salz
120g (2 Tassen) gelber Maisgrieß
Prise Bourbon Vanille
optional: 2 EL Honig
2 kleine, süße Äpfel

Für das Topping
2 EL Mohn
eine Handvoll Heidelbeeren
etwas Honig
6 Apfelspalten

Zubereitung

Wasser und Salz in einem Topf zum Kochen bringen und den Maisgrieß einrühren. Nach und nach die Milch, Bourbon Vanille und Honig hinzufügen. Bei geringer Hitze und unter ständigem Rühren 10 – 15 Minuten köcheln lassen.

Äpfel waschen, vom Gehäuse befreien und vierteln. Mit einem Küchenhobel in dünne Spalten schneiden und  etwa 6 Apfelspalten für das Topping beiseite legen. Ein Drittel der Apfelspalten in zwei Schüsseln geben und die Hälfte des noch warmen Maisgrießes darauf verteilen. Die restlichen Apfelspalten darauf geben und mit Maisgrieß bedecken.

Vorarlberger Maisgrieß Porridge mit Apfelspalten, Heidelbeeren, Mohn und Honig garnieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.