Von einem Tag im Garten: kleine Apfel-Tartelettes

Es lag der Duft von guter Laune, Kreativität und jeder Menge Blütenstaub in der Luft. Mit Sonnenschein und einer lauen Brise zeigte sich der Frühling an jenem Tag von seiner besten Seite. Diese Gelegenheit haben wir – das sind die Glücklichmacherin und ich – beim Schopf gepackt und haben uns zum gemeinsamen Picknick im Garten verabredet. Das perfekte Verhältnis aus Sonne und dem Schatten des Obst-Baumes machte das Surrounding perfekt. Nachdem die Auswahl der saisonalen Früchte während der Wintermonate etwas rar war, freute ich mich umso mehr darüber, dass Nadin zusätzlich zu meinen vollmundigen Apfel-Tartelettes eine Galette aus frisch gepflückten Erdbeere und Rhabarber gezaubert hat. 

Unseren Ausflug ins Grüne haben wir natürlich mit dem ein oder anderen Schnappschuss festgehalten. Vorab nicht zu naschen, ist uns diesmal wirklich nicht leicht gefallen! 

Natürlich hatten wir neben süßen Gaumenfreuden auch etwas Pikantes mit dabei! Die Liebhaber von herzhaften Leckerbissen kommen dann in Teil 2 „Von einem Tag im Garten“ auf ihre Kosten.

Apfel-Tartelettes Erdbeer Galette

Apfel-Tartelettes

Kleine Apfel-Tartelettes

Zutaten

Für den süßen Mürbteig
135g Dinkelvollkornmehl (oder 100g Buchweizenmehl und 35g Kartoffelstärke)
80g zimmerwarme Butter
3 EL Honig
½ TL Zimt
Prise Salz
120g Frischkäse 

Für die Füllung
200g Apfelmus
½ TL Zimt
¼ TL Kardamom
Saft einer halben Zitrone  

Zum Belegen
1 – 2 Äpfel, süßsäuerlich
Etwas Bourbon Vanille

Zubereitung  der kleinen Apfel-Tartelettes
  1. Mehl, Butter, Honig, Zimt und Salz in eine Schüssel geben. Von Hand oder mit Hilfe einer Küchenmaschine (Knethaken) verrühren. Anschließend den Frischkäse hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten. 
  2. Den Teig in eine Schüssel geben. Zugedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
  3. Für die Füllung alle Zutaten miteinander vermischen.  
  4. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  5. Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden.  
  6. Kleine Tarten-Förmchen einfetten, mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen.  
  7. Den Teig vierteln und mit einem Nudelholz 5mm dicke Kreise ausrollen.  
  8. Mit den Händen gleichmäßig auf dem Boden der Förmchen andrücken und mit einer Gabel einstechen.  
  9. Das Apfelmus darauf geben und die Apfelspalten im Kreis anordnen. Danach das Bourbon Vanille darüber streuen. 
  10. Bei selber Temperatur 25 Minuten goldbraun backen.  

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.