BBQ Vibes: Smokey Paprika Espresso Chicken

Werbung | In Zusammenarbeit mit Sonnentor

Einfach mal einen Gang runter schalten, den Grill anwerfen und das Wochenende mit einem BBQ feiern. Auf der Agenda: Zeit für Erholung, Gemütlichkeit und Genuss. Besonders Letzteres kommt dank den sechs neuen Grill-Gewürzen von Sonnentor nicht zu kurz! Jetzt in der Hauptsaison wird keine Gelegenheit ausgelassen, den Grill einzuheizen, unter freiem Himmel zu essen und bei einem kalten Glas Rosé in den Moment einzutauchen. Dank dem Knistern der Glut, dem Zwitschern der Vögel und dem Zirpen der Grillen steht auch die Playlist!

Ein Sixpack der etwas anderen Art:

Holy Veggie
Wenn es darum geht, knackiges Gemüse oder Maiskolben, die auf dem Grill geröstet werden, zu verfeinern, dann sorgt Holy Veggie für zusätzliches Aroma! Besonders die Algen erregen Aufmerksamkeit auf dem Gaumen.

Steak That
Ursprünglich für ein Stück Steak gedacht, verfeinere ich damit meine Ofenkartoffeln! Rosmarin, getrocknete Tomaten, Knoblauch, Thymian und Zwiebeln zaubern eben nicht nur aus einem Rib-Eye ein wahres Aromenfeuerwerk!

Smokey Paprika
Liebe auf den ersten Bissen! Kombiniert mit dem Smokey Salz, einer Tasse Espresso und Olivenöl lässt es die Geschmacksknospen tanzen!

Fish & Chicks
Blick aufs Meer, frisch gefangener Fisch vom Grill auf dem Teller und ein Glas Wein – da geht mir das Herz auf! 

Rub me Tender
Dieses Gewürz ist mein Geheimtipp für geröstete Kichererbsen! Die dürfen mit Sicherheit in keinem Sommer-Salat mehr fehlen.

Den Sickpack zum Grillen hatten wir auf unserer Korsika-Reise mit dabei! Wir haben nicht nur viel gelacht und unter dem freien Himmel über die schönen Dinge des Lebens geplaudert, sondern auch noch verdammt gut gegessen!

BBQ Vibes: Smokey Paprika Espresso Chicken mit Grill-Gemüse

Zutaten für 2 Portionen

300g Hühnerfleisch
120g Reis
1 reifer Pfirsich
1 vorgegarter Maiskolben
1/2 TL Holy Veggie von Sonnentor
etwas Butter oder Olivenöl
6-8 Cocktailtomaten

Für die Marinade
1 Tasse kalter Espresso
2 EL Olivenöl
1 TL Honig
2TL Smokey Paprika Gewürz von Sonnentor
1/4 TL Smokey Salt

Für die Guacamole
1 Knoblauchzehe
1/4 Zwiebel
1 Avocado
Saft einer halben Zitrone
Prise Meersalz von Sonnentor

Zum Garnieren
frische Kräuter: Basilikum, Majoran
Kirschen

Zubereitung

  1. Am Vortag: Espresso, Honig, Olivenöl, Smokey Paprika Gewürz und Smokey Salt zu einer Marinade anrühren.
  2. Das Hühnerfleisch waschen und trockentupfen. Anschließend in eine verschließbare Schüssel geben. Die Marinade darüber geben. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Den Reis in ein feinmaschiges Sieb geben und mit Wasser abspülen bis er klar ist. Anschließend mit etwa 2 Tassen Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Temperatur reduzieren. Den Reis weitere 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen wurde.
  4. Den Pfirsich waschen, halbieren und in Spalten schneiden.
  5. Den Maiskolben mit etwas Butter und dem Holy Veggie Gewürz würzen.
  6. Den Grill vorbereiten. Das Fleisch und die Pfirsichspalten von jeder Seite grillen.
  7. Den Maiskolben rundum anbraten und mit etwas Smokey Salt abschmecken.
    Wer keinen Grill hat: eine Pfanne erhitzen und das Fleisch, den Mais sowie die Pfirsichspalten bei mittlerer Hitze braten.
  8. In der Zwischenzeit die Guacamole vorbereiten. Knoblauch und Zwiebel schälen. Anschließend in feine Würfel hacken. Die Avocado halbieren, vom Kern und der Schale befreien. Das Fruchtfleisch in eine kleine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Zitronensaft, Honig und Salz hinzufügen und zu einer cremigen Masse rühren.  Knoblauch- und Zwiebelwürfel untermischen.
  9. Vor dem Servieren: Die Tomaten waschen, trockentupfen und halbieren. Den Mais in 2cm dicke Scheiben schneiden. Das Fleisch aufschneiden.
  10. Den Reis, die Fleischstücke, den in Scheiben geschnittenen Mais, die Pfirsichspalten und die Tomatenhälften auf zwei Bowls aufteilen. Mit Guacamole, Kirschen sowie frischen Gewürzen aus dem Garten garnieren und unter freiem Himmel genießen.
Hinweis: Die in diesem Beitrag vorgestellten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies ist ein gesponserter Beitrag. 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.