Chocolate Brownies

Ich kann es kaum erwarten wieder den ganzen Tag draußen zu sein. Wie ist das bei euch im Winter? Seid ihr auf euren Brettern am Berg unterwegs oder chillt ihr im Warmen? Ich mag beides! Finde es gibt nichts gemütlicheres als nach Stunden an der frischen Luft nach Hause zu kommen, Kaffee zu trinken, einen lauwarmen Chocolate Brownie zu essen und mich unter einer dicken Wolldecke zu verstecken.

Ich möchte den Februar dazu nutzen um unter dem Hashtag #goodmoodfebruary eine kleine Kampagne mit euch zu starten. Es geht darum, eisiger Kälte und trostlos grauem Himmel den Rücken zu kehren und all das zu tun, was gute Laune macht! Raus gehen oder einen Chocolate Brownie backen. Seid kreativ, bringt den Community Gedanken zurück – that´s why we love living in a digital world  – und motiviert euch gegenseitig!

Chocolate Brownies

Zutaten

3-4 EL Erdnussbutter oder Tahini Sesammus
50ml Ahornsirup
200g Apfelmus
3 EL glutunfreies Kuchenmehl
50g Kakaopulver
2 TL Backpulver
Prise Salz
80g Schokolade (70% Kakao Anteil), fein gehackt
30g Mandeln, grob gehackt

Zubereitung
  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Eine eckige Backform mit Backpapier auslegen oder einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
  3. Nussbutter, Ahornsirup und Apfelmus in einer Schüssel vermengen.
  4. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz unterheben.
  5. Die Hälfte der gehackten Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Dazu Wasser in einem Topf erhitzen. Die Schokolade in eine Metallschüssel Schüssel geben. Wenn das Wasser dampft, die Schüssel mit Schokolade in den Topf hängen und unter ständigem Rühren zum Schmelzen bringen.
  6. Die geschmolzene Schokolade in den Teig einrühren.
  7. Den Brownie-Teig in die vorbereitete Backform geben. Die restlichen Schokoladenstücke und Mandeln darüber streuen.
  8. Bei selber Temperatur etwa 30 Minuten backen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.